Unterweisung PSA gegen Absturz

Unterweisung PSA gegen Absturz

Basiskurs

Arbeitnehmer müssen mindestens einmal jährlich über die verwendete PSAgA unterwiesen werden.

 

Die neue Verordnung Persönliche Schutzausrüstung (PSA-V) regelt, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in absturzgefährdeten Bereichen tätig sind, mindestens einmal jährlich nachweislich durch Schulungen über die verwendete PSA informiert und unterwiesen werden müssen. Die Unterweisung hat durch Schulungen und erforderlichenfalls praktische Übungen inkl. Rettungsmaßnahmen durch einen Sachkundigen zu erfolgen.

Wir bieten Ihnen eine praxisnahe Unterweisung PSA gegen Absturz an, die allen gesetzlichen Anforderungen entspricht: ASchG, PSA-V, BauV, AM-VO.

Die Schulung PSA gegen Absturz – Basis berücksichtigt alle gesetzlichen Vorgaben aus der PSA-V, dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, der Bauarbeiterschutzverordnung sowie der Arbeitsstättenverordnung und zeigt, wie diese in der Praxis umgesetzt werden können.

Firmenkurs

Termin nach Vereinbarung
bei Ihnen vor Ort in ganz Österreich

13.11.2020

8:30–16:30 Uhr in Graz
für Einzelbucher
Preis: € 199,00*

25.09.2020

8:30–16:30 Uhr in Graz
für Einzelbucher
Preis: € 199,00*

Unverbindliche Kursanfrage

Ein Kursplatz gilt als bestätigt, wenn Sie von uns eine Auftragsbestätigung erhalten. Pro Kurs können maximal 12 Personen teilnehmen. Es gilt das Prinzip „First-Come-First-Served“. Schloffer Arbeitsschutz behält sich vor, Kurse bei zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen. Nähere Informationen finden Sie in den AGB der Schloffer Akademie.

Kosten Firmenkurs: ab € 199,00 pro Kursteilnehmer/in bei 12 Teilnehmern und Teilnehmerinnen inkl. Schulungsunterlagen und Zertifikat,
exkl. Aufschlag für mobile Schulungsanlage (abhängig von der Entfernung zum Schulungsort)


*Preise für Einzelbucher gelten pro Person für die Schulung inkl. Schulungsunterlage und Zertifikat

Kursziel

 

Der Kurs PSA gegen Absturz richtet sich an Personen, die in absturzgefährdeten Bereichen arbeiten, z. B. Instandhalter, Dacharbeiter, Maststeiger. Sie werden auf Basis der aktuellen gesetzlichen Grundlagen zur Verwendung von Absturzsicherungen geschult.

  • Nach dem Kurs kennt der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin die Gefahren seines/ihres Arbeitsplatzes und weiß über die Eigenschaften von unterschiedlichen Absturzsicherungen Bescheid.
  • Der/die Teilnehmer/in kann die passende Schutzausrüstung für den jeweiligen Einsatzzweck auswählen und ist im Umgang mit temporären Absturzsicherungen geschult.
  • Des Weiteren erfolgt eine Unterweisung in den erforderlichen Bergungs- und Rettungsmaßnahmen.


Voraussetzungen:

  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Körperliche und geistige Eignung für das Arbeiten in Höhe
  • Bequeme Bekleidung

 

Kursinhalt

 

Der Kurs besteht aus einem Theorieteil und einem praktischen Übungsteil, in dem eine möglichst einfache Handhabung für den täglichen Arbeitsablauf erarbeitet wird.

Im Rahmen der Schulung werden folgende Themenbereiche behandelt:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Grundlagen der Sturzphysik
  • Grundlagen der Gefahrenermittlung
  • Sturzdemonstration
  • Ordnungsgemäße Anwendung der PSA
  • Höhensicherungsgeräte, Rückhaltesysteme, Auffangsysteme
  • Praktische Übungen mit der PSA
  • Lagerung der PSA
  • Pflege der PSA
  • Berge- und Rettungsmaßnahmen