Rofa Schweißerhose 2161

Rofa Schweißerhose 2161
Rofa Schweißerhose 2161 Rofa Schweißerhose 2161 Rofa Schweißerhose 2161
  • Ausführung: Hitzeschutzbekleidung , Schweißerbekleidung
  • Marke: Rofa
  • Material: 100 % Baumwolle
  • Materialfunktionen: flammhemmend
  • Norm: EN ISO 11611 , EN ISO 11612
  • Schutzeigenschaften: Hitze- und Flammschutz , Schweißerschutz
€ 59,76 exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 10-15 Werktage

Rofa
  • Marke: Rofa
  • Ausführung: Hitzeschutzbekleidung, Schweißerbekleidung
  • Material: 100 % Baumwolle
  • Materialfunktionen: flammhemmend
  • Norm: EN ISO 11611 | Schutzkleidung für das Schweißen und verwandte Verfahren, EN ISO 11612 | Schutzkleidung - Kleidung zum Schutz gegen Hitze und Flammen
  • Schutzeigenschaften: Hitze- und Flammschutz, Schweißerschutz
Farbe:
Verpackungseinheit:
Stück
Zum Einkaufen mit Ihrem Business-Konto anmelden Jetzt Business-Konto anlegen
Um Produkte in den Warenkorb zu legen, melden Sie sich bitte mit Ihrem Business-Konto an.Hier einloggen
Brauchen Sie Hilfe?
T: +43 316 491 692 oder schreiben Sie uns!

Art.-Nr.: RE-97344, EAN: 4057121033277, Einheit: Stück

Produktbeschreibung für Rofa Schweißerhose 2161

Bund mit gürtelschlaufen und Knopf • Schlitz mit Reißverschluss • seitlich 2 senkrechte Eingrifftaschen • Knietaschen mit Klett schließbar für Polster • rechts schräge Zollstocktasche mit Patte und Druckknopf • links Cargotasche mit Patte und Druckknöpfen • Gesäßtasche rechts mit Patte und Druckknöpfen • Applikationen an den Beinen • Proban®.

Material: 100% Baumwollköper, ca. 330 g/m²
 

NORMEN
zertifiziert nach:
EN ISO 11612 (Leistungslevel A1 B1 C1 E2 F1)
EN ISO 11611 (Klasse 2/A1)

Normen für Rofa Schweißerhose 2161

EN ISO 11611 | Schutzkleidung für das Schweißen und verwandte Verfahren

Die EN ISO 11611 legt Prüfverfahren und Leistungsanforderungen an Schutzbekleidung für Schweißen und verwandte Verfahren fest. Aufgabe der Schutzbekleidung ist es, den Träger vor kleinen geschmolzenen Metallspritzern, kurzzeitigem Kontakt mit Flammen sowie Strahlungswärme aus dem Lichtbogen zu schützen.

Dabei werden zwei Klassen unterschieden:

Klasse 1

Beständigkeit gegenüber mindestens 15–24 Tropfen geschmolzenen Metalls, ohne dass sich die Temperatur auf der anderen Seite des Materials um mehr als 40 Grad erhöht (Verbrennungen der Haut). Der Temperaturanstieg setzt nach 7 Sekunden ein. Schützt bei weniger gefährdenden Schweißverfahren und Situationen mit weniger Schweißspritzern und niedrigerer Strahlungswärme.

Klasse 2 
Beständigkeit gegenüber mindestens 25 Tropfen geschmolzenen Metalls, ohne dass sich die Temperatur auf der Probenrückseite um mehr als 40 Grad erhöht (Verbrennungen der Haut). Der Temperaturanstieg setzt nach 16 Sekunden ein. Bietet Schutz bei stärker gefährdenden Schweißtechniken und Arbeitsplatzsituationen mit mehr Schweißspritzern und stärkerer Strahlungswärme.

Bedeutung Codebuchstabe A:
A1 = Flächenbeflammung 10 Sekunden | A2 = Kantenbeflammung 10 Sekunden

EN ISO 11612 | Schutzkleidung - Kleidung zum Schutz gegen Hitze und Flammen

Die internationale Norm EN 11612 legt die Leistungsanforderungen an Schutzkleidung fest, die aus flexiblen Materialien besteht und zum Schutz des Körpers, mit Ausnahme der Hände, des Trägers gegen Hitze und/oder Flammen vorgesehen ist. Zum Schutz von Kopf und Füßen des Trägers sind als Schutzkleidung nur Gamaschen, Hauben und Überschuhe im Anwendungsbereich der Norm EN 11612 enthalten.

Die entsprechenden Leistungslevel zu Ihrem Produkt finden Sie in der Produktbeschreibung.

Zahl Leistungsanforderung Prüfung nach Stufen Bezeichnung
A Begrenzte Flammenausbreitung EN ISO 15052:2002 2 A1, A2
B Konvektionswärme EN ISO 9151:1995 4 B1, B2, B3
C Wärmestrahlung EN ISO 6942:2002, 20 KW/m 5 C1, C2, C3, C4
D Flüssige Aluminium-Spritzer EN ISO 9185:2007 4 D1, D2, D3
E Flüssige Eisen-Spritzer EN ISO 9185:2007 4 D1, D2, D3
F Kontakthitze 100 °C - 500 °C EN ISO 12127 4 E1, E2, E3

Datenblätter & Downloads