Eureka Heat FR 13-4

EUREKA® Heat FR 13-4
  • Außenmaterial: Aramid , Neopren
  • Beschichtungsart: teilbeschichtet
  • Manschette: Strickbund
  • Marke: Eureka
  • Norm: ASTM F2675 , EN 388:2016 , EN 407
  • Schutzeigenschaften: Hitzeschutz , Schnittschutz , Spannungs- und Lichtbogenschutz
  • Umgebungsbedingungen: feucht , heiß , trocken

mehr zeigen

€ 18,70 exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 10-15 Werktage

Eureka
  • Paar
  • € 18,70 / Paar
  • € 18,70
  • Marke: Eureka
  • Außenmaterial: Aramid, Neopren
  • Beschichtungsart: teilbeschichtet
  • Manschette: Strickbund
  • Norm: EN 388:2016 | Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken, EN 407 | Schutzhandschuhe gegen thermische Risiken (Hitze und/oder Feuer), ASTM F2675 | Störlichtbogenfestigkeit von Schutzhandschuhe
  • Schutzeigenschaften: Hitzeschutz, Schnittschutz, Spannungs- und Lichtbogenschutz
  • Umgebungsbedingungen: trocken, feucht, heiß
Größe:
Verpackungseinheit:
Zum Einkaufen mit Ihrem Business-Konto anmelden Jetzt Business-Konto anlegen
Um Produkte in den Warenkorb zu legen, melden Sie sich bitte mit Ihrem Business-Konto an.Hier einloggen
Brauchen Sie Hilfe?
T: +43 316 491 692 oder schreiben Sie uns!

Art.-Nr.: AB-040135, EAN: 7340022526588, Einheit: Paar

Produktbeschreibung für Eureka Heat FR 13-4

Gewebe geprüft nach Lichtbogen-Testverfahren ASTM F2675. ATPV 5,8-23 Cal/cm2 • bedruckte Oberfläche am Handrücken: Lichtbogen geprüft nach ASTM F2675. 23 Cal/cm2 • flammenfest mit Kontaktwärme bis zu 100 °C

Material: Para-Aramidgewebe, Chloroprenebeschichtung
Größe: 7–11

VP: 1 Paar, Pack à 6 Paar, Überkarton à 60 Paar
 

NORMEN
zertifiziert nach:
EN 388:2016 (Leistungslevel 3 X 4 3 E), Schnittschutzlevel XE
EN 407 (Leistungslevel 4 1 3 2 4 X)
ASTM F2675
Cat. ll

Normen für Eureka Heat FR 13-4

EN 388:2016 | Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken

Die Norm EN 388:2016 legt Anforderungen, Prüfverfahren, Kennzeichnung und Herstellerinformationen fest. Die bei der Prüfung erreichten Werte werden unter dem „Hammer“ Symbol angeführt. Die Kennziffer 0 gibt die niedrigste Leistungsstufe an, die Kennzeichnung x zeigt an, dass das Prüfkriterium nicht getestet wurde oder nicht relevant war.

Die entsprechenden Leistungslevel zu Ihrem Produkt finden Sie in der Produktbeschreibung.

LEISTUNGSLEVEL:

a Abriebfestigkeit: 0–4
b Schnittfestigkeit: 0–5
c Weiterreißfestigkeit: 0–4
d Durchstichfestigkeit: 0–4
e Schnittschutz: A–F
f Aufpralldämpfung gemäß EN 13594

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

EN 407 | Schutzhandschuhe gegen thermische Risiken (Hitze und/oder Feuer)

Zusätzlich müssen alle Handschuhe mindestens die Leistungsebene 1 für Abrieb und Reißfestigkeit erzielen (mechanische Einwirkung nach EN 388).
Die europäische Norm EN 407 testet das Leistungsverhalten von Schutzhandschuhen bei thermischen Risiken. Das Prüfungsergebnis wird mithilfe von sechs Ziffern dargestellt. Jede Ziffer spiegelt das Leistungsverhalten in einer Kategorie wider.

Die entsprechenden Leistungslevel zu Ihrem Produkt finden Sie in der Produktbeschreibung.

LEISTUNGSLEVEL:

a Brennverhalten: 0–4
b Kontaktwärme: 0–4
c Konvektive Wärme: 0–4
d Strahlungswärme: 0–4
e Kleine Schmelzmetallspritzer: 0–4
f Große Schmelzmetallspritzer: 0–4

Besonderer Hinweis: Einige Materialien können bei hohen Temperaturen schmelzen. Dies kann die mechanischen Eigenschaften des Handschuhs beeinflussen.
Mehr Informationen erhalten Sie hier.

ASTM F2675 | Lichtbogen geprüft

Standard-Testmethode zur Bestimmung der Störlichtbogenfestigkeit speziell für Handschutzprodukte, die für den Schutz gegen die thermischen Gefahren eines elektrischen Lichtbogens entwickelt und verwendet werden.

Im Gegensatz zu anderen Testverfahren berücksichtigt die Prüfung der Störlichtbogenfestigkeit nach ASTM F2675 den ganzen Handschuh und nicht nur eine Materialprobe. Die amerikanische OSHA empfiehlt für Handschuhe gegen Störlichtbogen Werte größer als 14 cal/cm².

Datenblätter & Downloads