3M Peltor Forsthelm-Kombination G3000

3M-Peltor Forsthelm-Kombination G3000
3M-Peltor Forsthelm-Kombination G3000 3M-Peltor Forsthelm-Kombination G3000
  • Marke: 3M
  • Norm: EN 1731 , EN 352-2 , EN 397
  • Schutzeigenschaften: Schutz vor mechanischen Einwirkungen
  • SNR/Dämmwert: 26 dB
€ 56,60 exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

3M
  • Stück
  • € 56,60 / Stück
  • € 56,60
  • Marke: 3M
  • Norm: EN 1731 | Persönlicher Augenschutz - Augen- und Gesichtsschutzgeräte aus Gewebe, EN 352-2 | Gehörschützer - Allgemeine Anforderungen - Teil 2: Gehörschutzstöpsel, EN 397 | Industrieschutzhelme
  • Schutzeigenschaften: Schutz vor mechanischen Einwirkungen
  • SNR/Dämmwert: 26 dB
Farbe:
Verpackungseinheit:
Zum Einkaufen mit Ihrem Business-Konto anmelden Jetzt Business-Konto anlegen
Um Produkte in den Warenkorb zu legen, melden Sie sich bitte mit Ihrem Business-Konto an.Hier einloggen
Brauchen Sie Hilfe?
T: +43 316 491 692 oder schreiben Sie uns!

Art.-Nr.: KO-1007, EAN: 4046719708567, Einheit: Stück

Produktbeschreibung für 3M Peltor Forsthelm-Kombination G3000

Kombination aus Schutzhelm + Visier + Kapselgehörschutz • ABS-Schutzhelm mit optimierter Lüftung • Visier aus Polyamid (Nylongitter) • Optime I mit Helmbefestigung, SNR-Wert 26 dB

Kopfweite: 53-62 cm einstellbar
 

Normen
zertifiziert nach:
EN 397
EN 1731
EN 352-3

Normen für 3M Peltor Forsthelm-Kombination G3000

EN 1731 | Persönlicher Augenschutz - Augen- und Gesichtsschutzgeräte aus Gewebe

Die Norm EN 1731 gilt für Werkstoffe, Bauweise, Anforderungen hinsichtlich der Gebrauchstauglichkeit, Prüfverfahren und Anforderungen zur Kennzeichnung von persönlichen Augen- und Gesichtsschutzgeräten aus Gewebe für den Schutz gegen mechanische Gefährdung.

Die Norm EN 1731 gilt nicht für Augen- und Gesichtsschutzgeräte zum Schutz gegen Spritzer von Flüssigkeiten (einschließlich Flüssigmetall), Risiken durch heiße Festkörper, elektrische Risiken, Infrarot- und UV-Strahlung.

EN 352-2 | Gehörschützer - Allgemeine Anforderungen - Teil 2: Gehörschutzstöpsel

In der Norm EN 352-2 sind alle Anforderungen hinsichtlich Konstruktion, Gestaltung, Leistung, Kennzeichnung und Benutzerinformationen für Gehörschutzstöpsel festgelegt.

Frequenz (Hz) H (Hoch) M (Mittel) L (Tief)
Dezibel (dB) 35 28 19
SNR-Wert: 31

Wann setzt man Gehörschutzstöpsel im Allgemeinen ein?

  • bei Dauerlärm (unterer Lärmbereich)
  • bei starkem Schwitzen
  • beim Tragen von Brillen
  • beim Tragen anderer Schutzausrüstung wie Kopfschutz, Atemschutz, Gesichtsschutz
  • zusammen mit Kapsel-Gehörschützern bei extremen, kurzzeitigen Lärmsituationen

EN 397 | Industrieschutzhelme

Die in der EN 397 festgelegten Grundanforderungen für Schutzhelme sind Stoßdämpfung, Durchdringungsfestigkeit, Kinnriemenbefestigung und Brennverhalten. Sie schützen den Träger vor herabfallenden Gegenständen und mechanischen Stößen und bewahrt den Träger so vor den Möglichen Konsequenzen. Außerdem umfasst die Norm EN 397 den Schutz vor einer seitlichen Verformung des Helms.

Verbindliche Anforderungen der EN 397

  • Vertikale Stoßdämpfung
  • Durchdringungsfestigkeit bei scharfen und spitzen Gegenständen
  • Flammbeständigkeit
  • Kinnriemenbefestigung (Kinnriemen löst sich bei minimal 150 N und maximal 250 N)

Datenblätter & Downloads