Donnerstag, 13. Februar 2020

Sicherheitsschuhe richtig pflegen

 

Damit Sicherheitsschuhe möglichst lange den besten Schutz und Tragekomfort bieten, sollten sie regelmäßig gereinigt und richtig gepflegt werden.

Sicherheitsschuhe müssen die Gesundheit schützen

 

Gerade bei Sicherheitsschuhen – die ja für gewöhnlich mehrere Stunden täglich getragen werden – sollte man auf keinen Fall auf Tragekomfort, Qualität und eine optimale Passform verzichten. Ein gesunder Schuh erfüllt die folgenden Kriterien:

  • Optimale Passform – nicht zu eng, nicht zu weit
  • Richtige, verschleißfreie Dämpfung
  • Gutes Schuhinnenklima
Schloffer-Expertentipp:

Jeder Fuß ist anders. Die beste Zeit, um ein Paar Sicherheitsschuhe auszuwählen, ist nach der Hälte des Arbeitstages, wenn die Füße schwerer und auch größer sind als am Morgen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in nur drei Schritten Ihre optimale Schuhgröße bestimmen können. Mehr lesen

Doch alleine mit dem Kauf eines Sicherheitsschuhs ist es noch nicht getan. Während eines langen Arbeitstages sind Ihre Schuhe den unterschiedlichsten Belastungen (z. B. Schmutz oder mechanische Einwirkungen) ausgesetzt. Sicherheitsschuhe sind zwar äußerst robust – damit sie aber möglichst lange den bestmöglichen Schutz, Hygiene und Tragekomfort bieten, sollten sie regelmäßig gereinigt und richtig gepflegt werden.

Roswitha Wallner, PSA-Expertin

„Es kommt nicht nur auf den richtigen Schuh, sondern auch auf die richtige Pflege an.“

ROSWITHA WALLNERPSA-Expertin – Außendienst
Region Ost

Hier geht's zu den Pflegeprodukten für Sicherheitsschuhe

 zum Angebot

Dos and Don'ts bei der Pflege Ihrer Arbeitsschuhe

 

So geht's richtig:

  1. Nach jedem Gebrauch sollten Ihre Schuhe gut trocknen und auslüften können. Nehmen Sie dafür (wenn möglich) die Einlegesohlen heraus, lockern Sie die Lasche und die Schnürsenkel und stellen Sie die Schuhe in einen gut belüfteten und trockenen Raum.
  2. Dasselbe gilt beim Trocknen nach der Reinigung. Hier können Sie die Schuhe zusätzlich mit Zeitungspapier ausstopfen.
  3. Im besten Fall haben Sie immer zwei Paar geeignete Sicherheitsschuhe zur Verfügung. Diese können nach jedem Arbeitstag gewechselt werden, um ausreichend Ventilationszeit und gute hygienische Bedingungen zu gewährleisten.
  4. Für einen guten Halt entfernen Sie stets Steine und Ablagerungen zwischen den Profilstollen.
  5. Zur Reinigung der Laufsohle dürfen keine aggressiven Reinigungsmittel verwendet werden, die die Rutschfestigkeit der Sohle beeinträchtigen könnten.

Häufige Fehler:

  1. Einlegesohlen dürfen nur ausgetauscht werden, wenn es vom Hersteller ausdrücklich zugelassen ist und eine entsprechend zertifizierte Einlegesohle verwendet wird. Informationen zur normkonformen Bereitstellung von orthopädischen Einlagen finden Sie hier.
  2. Sicherheitsschuhe dürfen niemals in der Waschmaschine gewaschen werden, da sie ansonsten ihre Schutzwirkung verlieren.
  3. Arbeitsschuhe dürfen keinesfalls mit warmer Luft getrocknet oder auf eine Heizung gestellt werden. Direkte Sonneneinstrahlung sollte ebenfalls vermieden werden.
  4. Lagern Sie Ihre Schuhe niemals in einer Plastiktüte, sondern immer in einem Karton oder Schuhsack.
     

Spezielle Pflege von Glattlederschuhen

 
  • Reinigen Sie stark verschmutztes Schuhwerk vorsichtig mit lauwarmem Wasser und einer Bürste oder einem feuchten Tuch.
  • Wir empfehlen, Lederschuhe regelmäßig mit dafür vorgesehenen Schutzmitteln (z. B. Wachscreme) zu pflegen, damit das Leder nicht spröde wird und seine Eigenschaften behält. So gibt man dem Leder seinen Glanz zurück und Schmutz bleibt nicht so leicht haften.
  • Glattlederschuhe mit GORE-TEX®-Membrane können mit einer speziellen Waterstop-Pflegecreme mit Imprägnierunterstützung behandelt werden.
Schloffer-Expertentipp:

Unsere farblose Schloffer Schuhcreme wird in der Steiermark hergestellt und pflegt und imprägniert alle Glattlederschuhe (auch Kunst- und Lackleder). Zum Produkt

Glattlederschuhe

Tipps für die Reinigung von Schuhen aus Rauleder oder Mikrofaser

 
  • Entfernen Sie Schmutz und Staub vorsichtig mit einer weichen Borstenbürste.
  • Hartnäckige Flecken können mit einem klassischen Radiergummi (zweifarbig rot und blau) entfernt werden.
  • Ölflecken können mit Puder oder Stärke aufgesaugt und danach mit der Bürste gereinigt werden.
Schloffer-Expertentipp:

Zum Schutz vor Nässe und Verschmutzung sollten Sie Ihre Nubuk- oder Velourslederschuhe vor dem ersten Tragen und auch danach regelmäßig mit einem entsprechenden Pflegespray imprägnieren. Zum Produkt

Sicherheitsschuh aus Mikrofaser

So pflegen Sie Ihre Arbeitsschuhe mit textilem Obermaterial richtig

 
  • Tupfen Sie den Schmutz mit einem sauberen Tuch, etwas lauwarmem Wasser und gegebenenfalls ph-neutraler Seife ab.
  • Reinigen Sie Schuhe mit Textiloberfläche nicht mit der Bürste – das Material könnte beschädigt werden.
  • Schuhe aus Textilien dürfen nicht mit Schuhcremes behandelt werden!
Textilschuh