Donnerstag, 29. Oktober 2020

Corporate Fashion ist viel mehr als nur Kleidung

 

Sie macht aus Ihren Mitarbeitern ein Team und transportiert die Werte und die Identität Ihres Unternehmens. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihrer individuellen Corporate Fashion-Kollektion sowohl Ihre Kunden als auch Ihr Team begeistern.

Corporate Wear: Stärken Sie Ihr Image und Ihr Team

 

Corporate Fashion ist mehr als nur ein Kleidungsstück, das Ihr Mitarbeiter zur Arbeit anzieht. Corporate Fashion bedeutet vor allem Imagepflege und Wertschätzung.

Sie gehört genauso zu Ihrem Unternehmen wie Ihr Logo oder Ihre Firmenfarben. Ziel ist es, ein ganzheitliches Bekleidungskonzept zu erstellen, welches nach dem Corporate Design Ihres Unternehmens ausgerichtet ist und langfristig eingesetzt werden kann.

Dabei geht es neben dem modischen Aussehen vor allem um psychologische Beweggründe. Die Corporate Wear soll das Image Ihres Unternehmens repräsentieren und die Individualität Ihrer Marke zum Ausdruck bringen. Durch einen einheitlichen Auftritt Ihrer Mitarbeiter/innen können sich Ihre Kunden besser mit Ihrem Unternehmen identifizieren und entwickeln ein Gefühl der Vertrautheit. Dem professionellen ersten Eindruck steht also nichts mehr im Weg.

Gleichzeitig zeigen Sie mit einer individuellen und modischen Kleidung, dass Ihnen eine hochwertige Ausstattung für Ihr Team wichtig ist. Damit steigern Sie das Zugehörigkeitsgefühl und den Zusammenhalt im Unternehmen.

Individuelle Menschen, individuelle Bekleidung

Wir kennen die Anforderungen der verschiedenen Tätigkeiten und Branchen und helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Firma optimal zu präsentieren. Unsere Expertinnen und Experten begleiten Sie von der Auswahl, über die Veredelung bis hin zur Auslieferung Ihrer neuen Corporate Fashion-Kollektion. Vereinbaren Sie gleich einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Anforderungen an eine moderne Berufsbekleidung

 

Arbeitskleidung muss heutzutage mehr sein als nur praktisch und robust. Sie muss modisches Aussehen mit funktionellen Elementen vereinen, ohne den/die Träger/in bei seiner/ihrer Arbeit einzuschränken.

Keine Bekleidung wird von Ihren Mitarbeitern so häufig und lange getragen wie die Dienstkleidung. Bei der Erstellung Ihres individuellen Konzeptes sollten also neben der Optik auch die Qualität der Kleidung und die Sicherheit des Trägers eine wichtige Rolle spielen. Gütezeichen wie der OEKO-TEX® Standard 100 zertifizieren schadstofffreie und gesundheitlich unbedenkliche Kleidungsstücke.

Für eine höhere Akzeptanz sollte die Kleidung komfortabel, pflegeleicht und gleichzeitig strapazierfähig sein. Entscheiden Sie sich für eine Bekleidung, die auch nach häufigem Waschen ihre Passform und Farbe nicht verliert. 

Entdecken Sie unser HAKRO® Corporate Fashion Sortiment

Bestimmen Sie die Bausteine Ihrer Corporate Wear

 

Überlegen Sie, aus welchen Teilen sich Ihre Corporate Fashion-Kollektion zusammensetzen soll. Stehen Ihre Mitarbeiter in Kundenkontakt, arbeiten sie im Freien oder benötigen sie eine spezielle Schutzausrüstung, die sie vor Gefahren bei der Arbeit schützt? Jede Abteilung hat andere Anforderungen an die Bekleidung.

Bekleidungsschichten: Gut ausgerüstet das ganze Jahr
Mit dem 3-Schichten-Prinzip ist Ihr Team (auch im Außeneinsatz) das ganze Jahr gut ausgestattet. Abhängig von der Witterung werden die Schichten einzeln oder übereinander getragen:

  1. Die Basisschicht wird direkt auf der Haut getragen.
  2. Die mittlere Schicht kann ein Sweatshirt, Hoodie oder eine Fleecejacke sein.
  3. Die äußere Schicht besteht z. B. aus einer Softshell- oder Outdoorjacke.
Corporate Fashion 3-Schichten-Prinzip

Finden Sie die richtige Kleidung für Ihren professionellen Auftritt

 

DEN FARBTON BESTIMMEN: Gibt es Branchenfarben, an die Sie sich halten wollen, oder haben Sie bereits Farbtöne für Ihren Firmenauftritt definiert? Unsere PSA-Expertin Evelyn zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Unternehmen mit den richtigen Farbkombinationen gekonnt in Szene setzen.

AUF DAS MATERIAL ACHTEN: Stimmen Sie das Material möglichst auf den Einsatzort und die Tätigkeit ab. Reine Baumwolle eignet sich besser für den Innenbereich, weil sie Feuchtigkeit sofort aufnimmt. Im Freien ist eine atmungsaktive Bekleidung zu empfehlen, die den Körper auch bei schweißtreibenden Arbeiten trocken hält.

DIE RICHTIGE GRÖSSE FINDEN: Ihre Mitarbeiter sollen sich wohlfühlen. Deswegen ist es wichtig, vorab die Konfektionsgrößen jeder Person, die eingekleidet werden soll, zu ermitteln. Probieren geht über Studieren – gerne senden wir Ihnen zum Anprobieren einen Größensatz der ausgewählten Bekleidung zu.

Beziehen Sie Ihr Team mit ein.

Umso mehr Sie Ihre Mitarbeiter/innen bei der Auswahl Ihrer neuen Berufsbekleidung miteinbeziehen, umso größer ist die Trageakzeptanz und umso lieber transportieren sie die Identität Ihres Unternehmens nach außen. Mein persönlicher Tipp: Lassen Sie jeden Mitarbeiter seine Lieblingsstücke aus einem für Ihr Unternehmen vordefinierten Sortiment auswählen. – Evelyn J., PSA-Expertin & Schloffer Workwear-Shop-Beraterin

 

Logoservice: Verpassen Sie Ihrer Corporate Fashion den letzten Schliff

 

Mit Ihrem Firmenlogo oder Slogan wird aus einem einfachen Shirt, Hemd oder einer Jacke Ihre einzigartige Corporate Wear. Jedoch muss speziell bei Schutzkleidung darauf geachtet werden, dass die Schutzwirkung durch die Veredelung nicht verloren geht. Egal ob Transferdruck, Siebdruck oder Direktstick – unsere erfahrenen Logoservice-Spezialistinnen und Spezialisten informieren Sie gerne über das am besten geeignete Verfahren für Ihre neue Bekleidung.

Erfahren Sie mehr über unser Schloffer Logoservice

Schloffer Expertentipp

Begeistern Sie Ihre Mitarbeiter und Kunden mit einer coolen Kappe oder einer Schutzbrille mit Ihrem Logo.

Schloffer Logoservice Transferdruck Kappe

Kalkulieren Sie die benötigte Stückzahl

 

Die Anzahl der benötigten Kleidungsstücke pro Mitarbeiter/in hängt u. a. von der Tätigkeit ab. Wenn Ihr Mitarbeiter im persönlichen Kundenkontakt steht oder die Kleidung stark beansprucht wird, muss dieses eventuell auch untertags gewechselt werden. Grundsätzlich können Sie sich an dieser Faustregel orientieren:

  1. BASISSCHICHT: Wenn das Shirt/Polo direkt auf der Haut getragen wird, sollte jede/r Mitarbeiter/in mindestens 5 Stück davon besitzen, damit er/sie täglich ein neues anziehen und diese wöchentlich waschen kann. Wir empfehlen, noch 2–3 weitere Teile zum Wechseln einzukalkulieren.
  2. MITTELSCHICHT: Kleidungsstücke ohne oder mit wenig Hautkontakt (z. B. Pullover) müssen nicht unbedingt täglich gewaschen werden. Jeder Mitarbeiter erhält daher 3 Stück und optional ein zusätzliches Teil.
  3. AUSSENSCHICHT: Erfahrungsgemäß ist 1 Stück je Mitarbeiter ausreichend. Hier sollten unterschiedliche Teile kombiniert werden, damit Ihre Mitarbeiter/innen das ganze Jahr über gut ausgestattet sind. Nur bei starker Beanspruchung ist ein zusätzliches Stück sinnvoll.
Stückzahl Kalkulation
Rechnen Sie mit mehr.

Wir empfehlen, bei der ersten Bestellung gleich ein paar Teile in gängigen Größen als Reserve einzuplanen. Damit haben Sie einen Vorrat für potenzielle neue Mitarbeiter/innen und auch Veredelungen sind bei größeren Bestellmengen deutlich günstiger als bei kleinen Stückzahlen.

Natürlich stehen wir Ihnen für Nachbestellungen oder eine spätere Erweiterung Ihrer individuellen Kollektion gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

Lassen Sie sich beraten!

 

Unsere erfahrenen Expertinnen und Experten stehen Ihnen gerne bei der Realisierung Ihres individuellen Corporate Fashion-Konzeptes zur Seite.

Jetzt Termin vereinbaren!